Dieses Projekt wurde vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2018 durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Wer wir sind!

Anfang 2016 startete das CSR-Kompetenzzentrum Textil & Bekleidung im Rahmen des EFRE-geförderten Projektes der Hochschule Niederrhein in Kooperation mit der WFMG (Wirtschaftsförderung Mönchengladbach), dem Verband Textil und Mode NRW Zitex und der FATM (Forschungsstelle textile Marktwirtschaft Münster).

Gemeinsames Ziel war es, Unternehmen über CSR relevante Themen zu informieren, den interdisziplinären Austausch zu fördern und Fachkompetenzen miteinander zu verbinden. Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes wird die Webseite und das Kompetenzzentrum unter der Leitung des EthNa Kompetenzzentrums CSR der Hochschule Niederrhein als Wissensplattform weitergeführt.

>>hier geht’s zum Projekt

 

 

Unser gemeinsames Ziel

EthNa hatte sich schon 2012 gegründet, um Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich CSR, Ethik und Nachhaltigkeit voranzutreiben. Mit der Wissensplattform wird ein weiterer Baustein angeboten, der regionalen KMUs im Bereich Textil und Bekleidung auf einer Seite umfassende Informationen zur nachhaltigen Unternehmensführung bereitstellt. Andere interessierte Personen sollen Antworten auf ihre Fragen rund um das Thema CSR erhalten.

Eine Wissensplattform lebt vom Austausch. Sind Sie also der Meinung, dass wichtige Informationen fehlen oder ergänzt werden sollten, sprechen Sie uns an.

Neben aktuellen Berichten über Forschungsergebnisse, Veranstaltungen oder Ereignissen rund um das Thema CSR können Sie sich im Infocenter über konkrete Ansätze zu den oben genannten Zielen informieren oder fachliche Hintergrundinformationen einholen. Außerdem gibt es im Glossar die Möglichkeit über die Stichwortsuche nach einzelnen Begriffen zu suchen und dort eine kurze Definition und ggf. weiterführende Links zu finden.

Aktuelles

Online Seminar: „Die Folgen von COVID-19 für Textilarbeiter*innen: die Verantwortung der Unternehmen“

Was können und sollten Unternehmen leisten, um die gravierenden Folgen für die Beschäftigten vor Ort abzumildern? Was für Veränderungen in der globalen Textilindustrie sind notwendig, um Menschenrechtsverletzungen zu verhindern?

Andriko Otang (Trade Union Rights Center (TURC)) berichtet aus erster Hand von den aktuellen Problemen der Näherinnen aus Indonesien.  Johannes Norpoth (Koordinator für zivilgesellschaftliche Akteure im Bündnis für nachhaltige Textilien) beleuchtet die Rolle von Unternehmen in der Krise und welche strukturellen Probleme zur Krise beitragen.

Kostenlose Online Seminare und Vorträge im Juni

Aufgrund der aktuellen Situation bieten viele Organisationen kostenlose Online-Kurse und Webinare an. Wir haben Ihnen eine Liste von interessanten Veranstaltungen im Juni zum Thema CSR zusammengestellt.