Business Cases CSR

Motivation

Wenn es um die Implementierung einer CSR-Strategie geht, besteht für die KMUs im Vergleich zu größeren Unternehmen eine höhere Wettbewerbsintensität auf relevanten Märkten. Für KMU besteht die Herausforderung zu bestimmen, wie sich die Umsetzung CSR-relevanter Maßnahmen bewerkstelligen lässt und im Idealfall auch rechnet, also einen Business Case for CSR erzeugt. Um eine fundierte Auswahl treffen zu können, bedarf es einer Gegenüberstellung von Aufwand, Nutzen und Risiko. Die hier vorgestellten Business Cases CSR wurden vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2018 durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Die Business Cases for CSR sollen Hinweise geben, wie sich verantwortliches und nachhaltiges Geschäftsverhalten positiv auf das Geschäftsergebnis auswirken kann.

Die Auswahl orientierte sich einerseits an den typischen Schädigungen in der textilen Kette, d.h. an menschenunwürdigen Arbeitsverhältnisse, schädlichen Chemikalien und langen Transportwege, nimmt aber auch die Möglichkeiten einer verantwortlichen Digitalisierung in den Blick. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist, wie sich verantwortliches Handeln auch auf die Arbeitgeberattraktivität auswirkt.

Die Business Cases wurden in Kooperation mit Unternehmen und Verbänden erstellt und liegen in vier Themenschwerpunkten vor: 

  • Grüne Logistik
  • menschengerechte Arbeitsbedingungen
  • Veredelung
  • Arbeitgeberattraktivität 

Für den fünften Themenschwerpunkt Digitalisierung wurden zwei "Ausblicke" erstellt,: das eine Papier verweist auf die Möglichkeiten durch die neuen Technologien (I), und das zweite auf die Gestaltung von Akzeptanz und Vertrauen in neue Technologien (II)

Der serielle Charakter der fünf Ausgaben ermöglicht eine gezielte orientierende sowie vertiefende Informationen zu jedem Themengebiet. 

  • Ein csr.implus.booklet bietet einen ersten Einstieg in das jeweilige Themenfeld.
  • Die dazugehörigen csr.impuls.papiere geben einen vertiefenden Einblick: Mit einem Selbstcheck, vertiefenden Hintergrundinformationen und empirischen Daten aus dem Projekt erhalten interessierte Unternehmen einen Überblick und sollen damit selbst tätig werden können.